Engagier dich ehrenamtlich bei einem Dojo in deiner Nähe!

Was bedeutet es, ehrenamtlich bei einem Dojo mitzuarbeiten?

Es gibt 12,000 Freiwillige bei 2088 Dojos und sie tun unterschiedlichste Dinge, um ihren Clubs zu helfen.

Du musst kein Programmier sein, um ein Dojo zu betreuen! Viele Mentoren sind Eltern von Teilnehmenden, die zu Beginn überhaupt keine technischen Erfahrungen haben. Dojos profitieren davon, Mentor/innen mit unterschiedlichen Fähigkeiten, Hintergründen und Kenntnisständen zu haben, die der CoderDojo-Jugend (Ninjas) ihre Unterstützung anbieten und sie ermutigen. Die Clubs benötigen darüber hinaus Ehrenamtliche, die sich auf die Organisation der Veranstaltungen konzentrieren. Der einfachste Weg dir die Ehrenamtlichenarbeit anzusehen: Sieh dir unser Video an und finde eine Dojo-Veranstaltung in Deiner Nähe zu sehen, wie ein Dojo funktioniert!

“Es macht mir so viel Freude, wenn ich sie dabei sehe, wie sie Dinge auf eigene Faust tun und Ideen entwickeln.”

Ekaterina, Bulgaria

Wie viel Zeit muss ich mitbringen?

Du kannst ein paar Stunden in Deinem Dojo helfen, egal ob es wöchentlich, zweiwöchentlich oder monatlich stattfinden.

Wie gut müssen meine technischen Kenntnisse sein?

Es ist egal ob Du keine technische Erfahrung, haufenweise Erfahrung oder irgendetwas dazwischen hast. – Es gibt viele nützliche Dinge, die Du für dein lokales Dojo tun kannst. Jede Art von Hilfe wird geschätzt!